Am (Gemeinderatswahl)Sonntag, den 26.1.2020 erlebte der Author im 6.LL-Spieljahr (und 41.Meisterschaftsspieljahr) den eigenwilligsten Spielstart bisher. Zunächst der Anruf von Alex Oberhuber: „ich habe den Zug versäumt“ mit dem Vorschlag Folgezug und Abholung in Wolkersdorf – um die 30min Kontumazzeit einhalten zu können. Also flott Figuren beim Diesner herrichten, Ersatz-MF (Dieter Englisch) kontaktieren und ab nach Wolkersdorf. 10min vor Spielbeginn Anruf Tommy: „bei Böhlerwerk hat ein PKW eine techn. Panne, käme etwa 10h45 oder kurz danach“. Also Entscheidung zu warten (das Kontumaz hätte die Gäste € 210,- gekostet), technische Anweisungen zur Aufstellung und Uhrenstart und warten auf Alex. Zug natürlich (nur 5min) zu spät, schnell zum Diesner. Etwa 10h20 im Spiellokal: 3 Partien im Gang, alle Heimischen vor Ort, warten auf Teil 2 der Gäste, später stoppen der Uhren um die 30min nicht zu überziehen. Auch hier 5min Verspätung, kurz vor 11h waren endlich alle 8 Partien im Gange. Nach Rückkehr von der Stimmabgabe folgende Situation: Andi mit Remis bereits weg, Tommy steht schlecht, Markus noch schlechter, die 5 anderen (Fera, Dusan, Alex, Tobias und Dieter) etwas bis klar besser. Bald gewinnt Fera, aber auch Markus verliert: Zwischenstand 1,5 : 1,5. Die Lage bei Tommy hat sich etwas gebessert. Etwa 13h30 ging es dann Schlag auf Schlag: Sieg von Alex, Sieg von Tobias, Sieg von Dusan und Remis am Spitzenbrett (Tommy), somit 5 : 2 für uns! Nach den letzen Niederlagen gegen Stockerau (durch Klappe!) und Krems (etwas klarer) endlich wieder ein Erfolg in der Landesliga. Dieter mühte sich noch 45min, musste dann feststellen, dass sich Buchhas doch verteidigen kann – Remis und 5,5 : 2,5

Ergibt Platz 2 in der Tabelle nach Sieg-, bzw. Platz 4 nach Verlustpunkten. Am 8. März kommt Amstetten, am 29. März Schlußrunde in Kottingbrunn.

Ing.Ebner gegen Tobias, kurz vor Partieende.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.